Wq Ralf Logo

News und Aktuelles

Koh Samui

Koh Samui ist eine wunderbare kleine Insel, die vor der Ostküste von Thailand liegt. Besonders der Norden der Insel ist noch ruhig und der Strand nicht so groß und voll wie bei Chaweng oder in Lamai. Boh Phut ist noch recht ruhig und hat noch einen schönen Strand. Der nächste Ort in dem man auch ausgehen kann oder auch einige kleine Geschäfte findet, ist Fishermans Village. In der Regel kann man hier für so um die 120 bis 250Baht (ca.3-6€)  pro Person essen gehen. 

Einkaufen, wie T-Shirts oder Shorts, Sonnenbrillen, Taschen oder halt auch alles andere geht auch. Aber das shoppen ist in Chaweng günstiger da mehr Auswahl, gute T-Shirts gibt es schon ab 100Baht. Die meisten Labels von bekannten Firmen, werden hier als Fake offen verkauft. Egal ob Anziehsachen, Brillen, Jeans, Taschen und Uhren, es gibt wohl nix, was nicht nachgemacht wird. Wer will kann sich vor Ort innerhalb von 1-3 Tagen einen Maßanzug anfertigen lassen. Mehr Zeit bedeutet auch bessere Verarbeitung, und die ist schon recht hoch.

 

Koh Samui kann man selber erkunden, entweder mietet man sich einen Motorroller die überall zu bekommen sind, für ab 150Baht am Tag. Oder aber einen Leihwagen, die gehen so ab 600Baht los. Auch hier sollte man immer handeln, wichtig ist auch die Frage in wie weit denn eine Versicherung vorhanden ist. Die Süd- und die Westküste von Koh Samui sind noch nicht so zugebaut mit Hotels wie die anderen Küsten. Im Süden findet man noch viele kleine Strände  mit Palmen und weißen Sand, wie man es sich so vorstellt. An der Westküste liegt die Hauptstadt Nathon, auch hier kann man wie überall auf der Insel einkaufen gehen. Es gibt div Ausflüge die angeboten werden, zu empfehlen ist ein Ausflug mit dem Boot in den Anthong Marine Park. Der Anthong Marine Park liegt im Nord Westen von Koh Samui, die Überfahrt dauert ca. 2 Std., vor Ort kann man dann mit einer kleinen Kanutour einige der kleinen Inseln umfahren. Ebenso wird vor der Insel Koh Mae Koh stopp gemacht, man wird mit kleinen Booten zu der Insel übergesetzt und kann sich auf der Insel ein kleines Naturwunder, einen Salzsee anschauen.

Der Norden von Koh Samui biete noch einige nette kleine "Dörfer" mit Seitenstraßen, diese laden zum langlaufen und speisen ein. Am besten wenn streetmarket ist, dann ist die Straße voll mit kleinen Ständen an denen man alles billig kaufen kann. Hier kommt jeder der gerne Thai Snacks isst auf seine Kosten. Im Süden von Koh Samui sollte man mal unbedingt die Kokosnussplantagen besuchen, nur hier bekommt man wirklich direkt abgefülltes reines ÖL von den Nüssen. Ebenso kann man hier unten im Süden wunderbar Fisch essen gehen und es kostet einfach fast die Hälfte weniger als im Norden....

Bilder Koh Samui


Big Buddha

Durch den Tourismus sind aber auch viele andere Probleme mit auf die Insel gekommen. Die Abfall und Müllwirtschaft ist nicht gerade die beste. Viele Abfälle wurden und werden einfach ins Meer geleitet. Die kommerzielle Fischerei und ebenso der Fischfang mit Cyanid für Aquarien  haben dazu beigetragen, das die Korallenriffe vor Koh Samui nahe zu tot sind. Die Tauchbasen auf Koh Samui fahren mit Booten zu der Taucherinsel Koh Tao. Hier vor Koh Tao befinden sich die schönsten Tauchplätze im Golf von Thailand.

 

In der Regenzeit, November –Dezember, ist das Wasser voll mit Plankton und somit ist  auch nicht gerade die beste Sicht unter Wasser. Aber gerade zu dieser Zeit sind die meisten Walhaie vor Ort. Ansonsten können sehr wohl Sichten bis 30m erreicht werden. Aber auch hier findet man immer wieder Motive für die Makrofotgrafie. Die Farben sind hier unter Wasser anders als im Roten Meer, man hat das Gefühl das die Brauntöne überwiegen, aber viele Fische aus dem Rotem Meer findet man hier auch wieder.

Anemonenfisch

Unterwasserbilder

 

 

 

©

 

zurück zur Übersicht

 

Please refrain from entering
your Last Name here:
Your name:
Email address:
Subject:
Kommentar: