Wq Ralf Logo

News und Aktuelles

Internetseiten  zum Thema  Astronomie

 

Es gibt viele Möglichkeiten sich über das, was über und um uns herrum im Weltall los ist, zu informieren. Gerade durch das www. finden wir immer wieder neue Seiten und Informationen, einige Seiten sind für Wissenschaftler, andere für Profis und viele für Interessierte und an Astronomie Begeisterte. Einige dieser Seiten auf denen ich immer wieder bin, möchte ich hier kurz vorstellen. Vorweg sei noch erwähnt das ich nicht für die Inhalte zu den verlinkten Webseiten verantwortlich bin, so wie in meinem Impressum beschrieben.

Für viele sind die hellen weißen Punkte am Nachthimmel nur Sterne, aber meist verbirgt sich hinter diesen Sternen etwas ganz anderes, größeres buntes, mit dem Auge so nicht sichtbar und erst mit technischen Hilfsmitteln zu erkennen oder sichtbar zu machen. Um sich am Nachthimmel zurecht zu finden, gibt es kostenlose Programme, wie z-B. Stellarium. Dies ist ein wunderbares Programm, es funktioniert offline und überall, eine kurze Anleitung dazu gibt es hier. So sieht die Programmoberfläche aus.

stell

Natürlich kann man auch sich auch mit Google Earth  auf eine virtuelle Reise durch das All machen. Hierzu muss man auf Sternenansicht umschalten und schon gehts los. Ebenso ist  auch das Programm von Microsoft, Worldwide Telescope dazu geeignet. Wer sich das Weltall mal in Farbe ansehen möchte kann dies auf der Seite Photopic Sky Survey machen. Durch anklicken des kleinen "i" auf der Seite unten, werden die Sternbilder dargestellt und rechts unten in der Ecke der Blickwinkel aus unserer Galaxie herraus.

131

 

Unser ständiger Begleiter, der Mond, wird im Internet auch ausführlich behandelt. Und es gibt auch einige Mondkarten, auf denen sind die Mondlandungen markiert und jeder Krater und jede Rille ist mit Namen benannt. EIne der besten Mondkarten ist der Virtual Moon Atlas. Dieses Programm ist kostenlos und nach der Installation kann man fast über den Mond laufen. Man findet viele Erklärungen und kann sich den Mond in unterschiedlichen Darstellungen angucken.

312

Nun kann man sich schon einige Zeit damit beschäftigen, sich Sternbilder und Planetenpositionen erklären und anzeigen zu lassen, oder über den Mond spazieren gehen. Aber es gibt natürlich noch einiges mehr was man sich an Informationen holen kann. Immer wieder von  Interesse sind die kleinen weißen Punkte , die am Nachthimmel über uns hinweg ziehen. Einer davon ist die ISS, auch dazu gibt es gute Infos im www. Eine Seite die sehr genau die Position angibt, ist die Seite Calsky. Auf der Startseite kann man seinen Standort festlegen und noch ein paar andere Daten eingeben. Ebenso kann man einige Daten online speichern, wenn man mag. Weiter geht es oben in der Seitenansicht, hier ist der Menuepunkt Satelliten, und nun kann man sich dann im oberen Feld die ISS aussuchen.Auf der nächsten Seite kann man sich dann das Datum aussuchen und schon gibt es wenn man auf "go" drückt eine Auflistung der Sichtbarkeiten, durch anklicken von Bodenpfad oder Sternkarte, bekommt man eine kleine Darstellung der Flugbahn der ISS zum angegebenem Zeitpunkt, leider ist das Programm ohne Registrierung nur 30 Min online nutzbar.

231

Ein andere Weg, nach der ISS zu suchen, ist einfach den Suchbegriff ISS tracker bei Google eingeben. Schon kommt man auf die Seite von ISSTracker oder auf die Seite von n2yo,com, auf der Seite von n2yo kann man sich auch andere Satelliten anzeigen lassen, wie z.B. die Postion von Hubble (HST). Nun kann man sich die Sichtbarkeit von seinen Standort aus anzeigen lassen, dies klappt auf die Minute genau, ebenso erscheinen ein paar Flugdaten.

123

122

Die ISS kann man mit bloßem Auge erkennen, ein weiß leuchtender, nicht blinkender "Stern" der von West nach Ost vorbeizieht. Es gibt auch Astrofotografen die mit Teleskopen die ISS fotografien, das kann dann so aussehen.

2213

Tja und dann sind da noch die Seiten, die besondere Himmelserscheinungen vorstellen oder uns die Planeten oder Sonne zeigen und erklären. Für die meisten Planenten gibt es einige Seiten im www und man kommt wie immer über Google auf diese Seiten. Einige Infos bekommt man schon auf Wikipedia, wie z.B. für den Saturn. Für die Sonne gibt es eine wunderbare Seite von der NASA/ESA. Hier kann man sich die Sonnen in verschiedenen Farben anschauen, sich Videos ansehen und runterladen und sich auch aktuelle Daten zur Sonne geben lassen. Diese Seite heißt SOHO, the Solar & Heliospheric Observatory ist ein gemeinsames Projekt der NASA und der ESA.

223

Wer sich für schöne Bilder interessiert, wird auf der Seite von einem berühmten Teleskop fündig. Dieses Teleskope umkreist die Erde in ca 560km Höhe, mit einer Geschwindigkeit von  ca. 7.15 km/sek . Hubble liefert seit 24.04.1990 gestochen scharfe Bilder, wobei das Teleskop regelmäßig aufgerüstet und modifiziert wurde. Auf der Startseite von Hubble, kann man sich alle Infos holen die man haben möchte. Ebenso ist es möglich sich in der Gallery unter Picture Album die verschiedensten Bilder anschauen, die mit Hubble gemacht wurden, wie den Saturn, Jupiter, Mars oder außerhalb des Univerums wie die Galaxie M51, die in der Nähe des Sternbilds Großer Wagen liegt. Hierbei kann man sich die Größe des Bildes aussuchen. In der höchten Auflösung kann es schon einge Zeit kosten, bis das Bild runtergeladen wurde, hier mal ein Beispiel, M51 in voller Auflösung, VORSICHT große Datei, M51.

132

Aber auch Hubble wird langsam alt und die NASA hat schon einen Nachfolger in Planung. Das James Webb Space Teleskop, kurz Webbs Teleskop genannt soll bald am Nachthimmel seine Kreise ziehen.

So und zum Schluss ein Forum. Natürlich gibt es mehrere Foren für und über Astronomie. Ich bin bei Astrotreff angemeldet und nutze dieses Forum aktiv um mich über Neues am Nachthimmel, Bilder von anderen oder einfach Infos über neuste Techniken zu informieren. Auch in diesem Forum werden viele von Hobbyastronomen gemachte Aufnahmen eingestellt und es ist schon beeindruckend wie und was einige Privatleute für Aufnahmen machen. OK, es gibt auch einige die ihre privaten Sternwarten daheim im Garten stehen  haben und schon mehr oder weniger in der Profiliga mitspielen. Aber so kann man sich viel Anregungen für eigene Bilder holen oder Tips bekommen wie man selber an gute Bilder kommt.

331

 

Dies ist nur eine winzig kleine Auswahl von Internetseiten, aber diese reichen schon, um sich bei Interesse einige Stunden zu beschäftigen. Mich persönlich reizt die Astrofotografie und ich bin seit Januar 2010 dabei mein Können auszubauen. Leider sind bei uns die Wetterbedingungen nicht immer die besten und so kommen übers Jahr gesehen immer ein paar wenige neue Aufnahmen dazu.

 

zurück zur Übersicht

 

Please refrain from entering
your Last Name here:
Your name:
Email address:
Subject:
Kommentar: