Wq Ralf Logo

HUET +Überleben See

Helicopter Underwater Egress Training (HUET) - Marine Survival

HUET Ausbildung in Deutschland,  HUET Training in Germany

Hubschrauber Unterwasser Ausstiegstraing

 

Seit April 2011 hat mich Holger Heinemann von Tauchsport Heinemann, mit in das Projekt HUET und Überleben See ins Marikom in Elsfleth geholt. Hier in Elsfleth ist der erste zivile HUET - Deutschland gebaut worden. Wir haben uns einige Zeit mit den  Lehrgangsvorbereitungen und allem was dazu gehört auseinander gesetzt. Viele Stunden haben wir selbst im HUET und in der Schwimmhalle verbracht. Wir haben die  Ausrüstung selber ausgetestet und vieles ausprobiert. Dabei haben wir uns selber immer wieder in  die Wellen -, Nacht - und Windsimulation begeben, um zu erfahren wie wir am besten alles einsetzen können und uns mit allen Ausrüstungsgegenständen vertraut zu machen.

seehalle 

Übungshalle mit HUET, Rettungsinsel und "Motorboot" für das Überstiegstraining

Es war einfach hoch interessant zu erfahren, wie die unterschiedlichen Anzüge sich verhalten und zu tragen sind. Jeder  Anzug hat  ein eigenes Auftriebsverhalten. Wir haben die Helicopter Travel Suits, die Work Suits sowie die Überleben-See-Anzüge vielfach ausprobiert. Auch die verschiedenen Westen, wie Feststoffwesten, Automatikwesten sowie die Notfallatemsystem - Westen ( EBS ) wurden mehrfach stundenlang ausprobiert.  Viele Stunden haben wir im HUET verbracht und uns immer wieder eintauchen und kentern lassen. Ebenso haben wir als Sicherungstaucher, immer wieder das herausholen von Lehrgangsteilnehmern die in Panik geraten, in allen Positionen , die der HUET unter Wasser einnehmen kann geübt. Mittlerweile haben wir mit den Tauchern von Tauchsport Heinemann, schon einige Lehrgänge auch als Sicherungstaucher begleitet.

 

Helicopter Travel Suits + EBS   

huet

Helicopter Underwater Egress Training (HUET)

Nachdem wir alles so lange ausprobiert hatten bis wir alle Systeme beherrschten, ging es an die Lehrgangsplanung. Durch meine Tätigkeit beim ADAC, sowie den  vielen Windentrainings und den damit entstanden Erfahrungen, konnten wir einiges davon mit in die Gestaltung der Lehrgänge übernehmen. Auch Holger, der schon vielfach an den Windentrainings teilgenommen hatte, wusste vieles aus der Praxis heraus und in Sachen Tauchen und Ausrüstung ist er sowie ein Vollprofi. Er  hat hier seine gesamte Erfahrung mit ins Spiel gebracht. Und so sind für die Zukunft einige interessante Lehrgänge entstanden, bei denen wir den Lehrgangsteilnehmern einiges an Theorie und  Praxis mitgeben können.

Im Juni.2011 war dann der erste Lehrgang, den ich als Dozent und Instruktor für HUET (Helicopter Underwater Egress Training - Hubschrauber Unterwasser Ausstiegs Training) durchgeführt habe. Mittlerweile waren auch schon Überleben - See und Überstiegs - Trainings dabei.

Da in der Nordsee mehrere Off-Shore Windparks geplant sind, wie z.B.  alpha ventus- die es schon gibt- ,  und es auch schon einige gibt,  werden immer mehr Leute die an diesen Anlagen arbeiten werden, diese Trainings brauchen. Man rechnet damit dass es ca. 25.000 neue Arbeitsplätze rund um die Off-Shore Windparks geben wird. Ferner rechnet man mit bis zu 2500 Leuten, die Täglich in den Windparks arbeiten werden. Für all diese Personen, werden seit einiger Zeit Standards festgelegt, wer was an Trainings braucht. Hierbei zeichnet es sich wohl ab, dass alle die mit Hubschraubern zu den Windparks rausfliegen werden, ein HUET Training vorgeschrieben sein wird. Ebenso müssen wohl alle einen BOSIET Lehrgang haben, wenn Sie mit Schiffen in den Windparks arbeiten wollen. Zurzeit werden die Lehrgänge in Anlehnung an die OPITO durchgeführt. Es kann aber auch sein das die GWEC eigene Standards festlegt, oder evt. sich sogar eine neue Organisation bildet, die die Standards für die Arbeiten in den Off-Shore Windparks festlegt, wie z.B. die German Wind Energy Association (Bundesverband Wind Energie - BWE).

Die Trainingsmöglichkeiten im Marikom-Elsfleth sind sehr groß, so können wir hier in der Schwimmhalle 4 verschiedene Wellen mit unterschiedlichen Wellenhöhen und Wellenformen simulieren. Ebenso sind Seitenwindanlagen fest aufgebaut. Die Schwimmhalle kann komplett verdunkelt werde, und es können auch Blitz - Lichter und Gewitterlärm simuliert werden. Unterwasserscheinwerfer können jederzeit dazu geschaltet werden, um so wieder eine bessere Übersicht zu bekommen. Auch steht ein Übungsturm in der Schwimmhalle zur Verfügung. Auf dem mit 2 Auslegerkränen mit Elektromotoren und Winden, die Windenrettung mit Hubschraubern simuliert werden kann.  Sowie ein Deckenventilator und eine Regenanlage, um auch den Eindruck von Hubschrauberrotorabwind und Regen nachstellen zu können. Ein kleines Chute -System von Viking, für Evakuierungsübungen ist ebenso vorhanden. Für die Überstiegstrainings, von einem kleinem Boot zu einer Außen-Aufstiegsanlage, sind ein kleines Boot und der Nachbau einer Aufstiegsanlage ebenso vorhanden.

chute

Übungsturm mit Chute - System von Viking, sowie der Überstiegsanlage

Es ist und bleibt spannend, gerade wenn man die Möglichkeit hat, so dicht mit verschiedenen Menschen die daran arbeiten werden, zusammen zu kommen.

Einige Bilder gibt es hier.

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

 

Please refrain from entering
your Last Name here:
Your name:
Email address:
Subject:
Kommentar: